Fritz Kleinbrenner ist der einzig verbliebene Schüler von Professor Dau Nchen. Nach dem mysteriösen Verschwinden des Altmeisters führt er, wie versprochen die Arbeit des Aufgelösten fort. Natürlich werden Kleinbrenners Werke noch nicht mal ansatzweise an die Tiefe der Sammlung des Professors heranreichen- aber das tut Goethe auch nicht.                  

Neue Einträge erfolgen unregelmäßig und unzuverlässig-  getreu dem Motto von den Nchens ihrem Dau:“Nischt Jenaues wees ma nich!“

In diesem Sinne herzlichen Glückwunsch und alles,alles Gute.

 

„Dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht“, heißt es im 23. Psalm. Was der
Gläubige hier von Gott als seinem Hirten erhofft, nämlich Stütze und Halt im Leben,
ist für viele Menschen durch die Geschichte auch im ganz buchstäblichen,
physischen Sinn eine Notwendigkeit geworden, nämlich ein Stock und Stab, auf den
er sich in bei Schwäche und Gebrechlichkeit stützen kann.

Continue reading

und andere Menschen, die die Idee gut finden:

Stockmacher Geyer ( http://www.stockmacherei.de/) , Lebenshilfe Detmold, Prellballtruppe BSG, Architekt Gerdt/Hamburg, Architekt Bökamp/B.O., Elwetrittsche e.V. Landau , KWON, Torius , Detlef Raddüntz/Berlin, Gemeinde Kalletal( https://www.kalletal.de/Tourismus/Wandern/Wanderprogramm ), Heimatverein Varenholz, Fährmann Martin, Bag EJSA Stuttgart, Budokonzept/Melle ( http://www.budokonzept.de ), Prof. Belschner/Oldenburg, Prof. Mattheck/ Karlsruhe ( http://www.mattheck.de ) , Nicolas Thon, Dr. Leßmann/Warstein, Institut für Budotherapie/Hannover, Dr. Schellerhof (mein Zahnarzt und sein Dreamteam), Dr. Christof Szydlowski (mein alter Oberarzt), die Frauen und Männer der Vereinigung „die Ehemaligen aus den Dojos Haldem/Clausthal/Königslutter“, ….

und das ist erst der Anfang

Den aktiven Helfern vor Ort und den Rat- und Tatgebern im Vorfeld wird bei nächster Gelegenheit gehuldigt.

Jagdstöcke von meinem Freund Willi aus Landau/Pfalz

1.Historischer Jagdstock aus Pfälzer Edelkastanienholz (Biotop der Spezies „Keschdetrittche“) .Dieses Wurzelholz mit ergonomisch gewachsenem Handknauf, ist seit Jahrzehnten mein treuer Begleiter bei all meinen Jagden.

2.Neuzeitlicher Jagdstock aus Birken- oder Erlengehölz.

Funktion: Durch den eingebauten Kompass bietet er unsicheren, verängstigten wie auch Jung-Jägern die  Gewähr, sich bei verkümmertem Orientierungsvermögen oder sonstigen Ausfallerscheinungen, im Fanggebiet zurechtzufinden

Willi Hauth ist der 1. Vorsitzende des Vereins „Elwetrittsche e.V.“ Landau/Pfalz.

Thomas Brendel ist der Beauftragte zur Verbreitung des Pfälzischen Brauchtums/Abtlg. Elwetrittsche in Norddeutschland.

Wer Details sucht und sich in die Tiefen der Elwetrittscheforschung und der Jagd auf diese edle Tier wagt wird hier gut beraten:

www.elwetrittsche.de

http://www.youtube.com/channel/UCD5hxCQnFNzXYaoXiPeiK8w